supply-chain-law-lieferkettengesetz
Artikel
Nachhaltige Lieferkette

Auswirkungen des Lieferkettengesetzes auf die Unternehmen

17. Juli 2023

Das Lieferkettengesetz wurde im Juli 2021 eingeführt und wird für das Haushaltsjahr 2023 in Kraft treten. Dieses Gesetz soll sicherstellen, dass Unternehmen die Verantwortung für die Einhaltung der Menschenrechte in ihren Lieferketten übernehmen.

Sie verlangt von den Unternehmen eine Sorgfaltspflicht nicht nur innerhalb ihrer eigenen Geschäftstätigkeit, sondern auch für die Handlungen ihrer Auftragnehmer und anderer Zulieferer, selbst derjenigen, die weiter unten in der Lieferkette stehen. Mit anderen Worten: Die Unternehmen sind nun für die Einhaltung der Menschenrechte in der gesamten Lieferkette verantwortlich.

Welche Unternehmen werden von den Auswirkungen des Lieferkettengesetzes betroffen sein, und wann gilt es?

Das Lieferkettengesetz verpflichtet Unternehmen, die ihren Hauptsitz, ihre Hauptniederlassung, ihren Verwaltungssitz, ihren eingetragenen Sitz oder ihre Zweigniederlassung in Deutschland haben, zur Einhaltung von Berichtspflichten. Das Gesetz gilt zunächst für Unternehmen mit mindestens 3.000 Beschäftigten in Deutschland für das Geschäftsjahr 2023. Ab dem Jahr 2024 wird es jedoch auch auf Unternehmen mit mindestens 10.000 Beschäftigten ausgedehnt.

Das Lieferkettengesetz gilt für bestimmte Branchen, wie:

  • Transport,
  • Textil,
  • Elektronik,
  • Lebensmittel,
  • Bergbau,
  • Rohstoffen.

Was kommt auf Ihr Unternehmen zu?

Die Unternehmen müssen nun die Verantwortung für die Risiken übernehmen, die unmittelbar durch ihre Tätigkeit "verursacht" werden. Verursachen" bedeutet, dass das Unternehmen allein das Risiko direkt verursacht oder durch sein Handeln (kausal) zur Entstehung oder Verstärkung des Risikos beigetragen hat. Damit hat sich der Umfang des Risikomanagements eines Unternehmens auf seine gesamte Kette ausgeweitet, unabhängig davon, ob das Risiko beim Unternehmen, einem direkten oder einem indirekten Zulieferer liegt.

Zu den Kernelementen der Sorgfaltspflichten gehören:

  • eine Risikoanalyse,
  • die Einrichtung eines Risikomanagementsystems, um die Risiken von Menschenrechtsverletzungen und Umweltschäden zu erkennen, zu verhindern oder zu minimieren,
  • ein Beschwerdeverfahren,
  • Regelmäßige Berichterstattung der Hersteller und Händler zur Bewertung ihrer direkten Lieferanten nach Nachhaltigkeitskriterien.

Warum ein Risikomanagementsystem einrichten?

Risikomanagement erfordert eine Risikoanalyse, um sich einen Überblick über den Status quo zu verschaffen und eine Strategie für das Unternehmen zu entwickeln. Dazu gehört eine Analyse der Beschaffungsprozesse sowie der Struktur und der Akteure beim unmittelbaren Lieferanten sowie bei wichtigen Gruppen, die von den Geschäftsaktivitäten des Unternehmens betroffen sein können. In einer sich dynamisch verändernden Situation wie dieser sollte die Risikoanalyse regelmäßig (mindestens jährlich) durchgeführt werden. Diese Risikoanalyse sollte auch bei der Aufnahme von Geschäftsbeziehungen mit neuen Geschäftspartnern wiederholt werden.

Wie können wir Ihnen helfen?

Gemeinsam mit Experten aus namhaften großen, mittleren und kleinen Unternehmen mit Erfahrung in der Nachhaltigkeitsberichterstattung haben wir eine Softwarelösung entwickelt, die Ihnen die Umsetzung der neuen Richtlinie erleichtert.

  • Wir vereinfachen die Erfassung relevanter Daten intern und entlang der Lieferkette, erhöhen die Effizienz und verringern den Aufwand.
  • Wir ermöglichen es Ihnen, den Informationsanfragen ihrer Kunden nachzukommen und gleichzeitig geschäftskritische Informationen über ihre Lieferkette davor zu schützen, dem Datenempfänger ausgesetzt zu werden.
  • Wir erklären die neuen Normen verständlich und helfen bei den Berechnungen. So entlasten wir Sie von mühsamen Arbeitsschritten und vereinfachen die Dateneingabe.
  • Wir erleichtern den Datenaustausch mit Lieferanten und sorgen dafür, dass notwendige Informationen aus der Lieferkette korrekt und ohne zusätzlichen Aufwand ankommen.
  • Wir helfen Ihnen dabei, Ihren Bericht nach Eingabe der Daten auf Knopfdruck im richtigen Format zu erstellen.

Verwandte Inhalte

Los geht's!

Nutzen Sie unsere umfassende ESG-Plattform und stellen Sie sicher, dass Sie gesetzeskonform handeln und eine erfolgreiche ESG-Strategie etablieren.