batterie-regulierung-und-ihre-auswirkungen-auf-betriebe
Artikel
Nachhaltige Lieferkette

Die von der EU-Kommission vorgeschlagene Batterieverordnung 2023 und ihre Auswirkungen

17. Juli 2023

Am 10. Dezember 2020 hat die EU-Kommission einen Vorschlag für eine Batterieverordnung vorgelegt, die die derzeit gültige Batterierichtlinie ersetzen soll. Das Ziel der Kommission ist es, einen umfassenden Nachhaltigkeitsrahmen für alle Phasen des Lebenszyklus zu schaffen.

In diesem Artikel konzentrieren wir uns auf die neue Batterieverordnung 2023, insbesondere für Antriebsbatterien im Automobilsektor, und den neuesten Stand dieser Verordnung.

Wer ist von der EU-Batterieverordnung betroffen?

Die Batterieverordnung 2023 gilt für alle Unternehmen, Hersteller, Händler sowie Importeure und Exporteure in der Batterieindustrie. Sie gilt für die folgenden Arten von Batterien:

  • Konventionelle Gerätebatterien,
  • Batterien für leichte Transportmittel wie E-Bikes,
  • Fahrzeugbatterien,
  • Traktionsbatterien,
  • Industrielle Batterien.

Ab wann gilt welche Batterieverordnung?

Die Richtlinie wird derzeit noch zwischen dem Europäischen Parlament und dem Rat der EU verhandelt. Sobald eine Einigung erzielt ist, dürfte sie kurz darauf in Kraft treten, wobei verschiedene Vorschriften schrittweise eingeführt werden.

  • Ab dem 1. Juli 2024 muss für alle Antriebsbatterien eine CO2-Bilanz vorgelegt werden.
  • Ab dem 1. Januar 2026 müssen Antriebsbatterien mit einem Etikett versehen werden, das die CO2-Intensitätsklasse angibt.
  • Ab dem 1. Januar 2027 müssen die Hersteller von Antriebsbatterien Angaben über den Anteil von recyceltem Kobalt, Blei, Lithium und Nickel machen.
  • Ab dem 1. Juli 2027 müssen Traktionsbatterien dann einen bestimmten maximalen CO2-Fußabdruck einhalten.
  • Ab dem 1. Januar 2030 müssen Traktionsbatterien dann bestimmte Anteile an recycelten Materialien enthalten (12 Prozent Kobalt, 85 Prozent Blei, 4 Prozent Lithium und 4 Prozent Nickel).
  • Ab dem 1. Januar 2035 wird der Anteil der recycelten Materialien noch einmal erhöht (20 Prozent Kobalt, 10 Prozent Lithium, 12 Prozent Nickel).

Wie wird die Qualität der Berichte sichergestellt?

Eine Überprüfung durch Dritte, die von notifizierten Stellen durchgeführt wird, ist für die Bestimmungen zur Berichterstattung über den CO2-Fußabdruck, die Informationen über recycelte Inhalte und die Sorgfaltspflicht bei der verantwortungsvollen Beschaffung von Rohstoffen erforderlich.

Europäische Standards für die Nachhaltigkeitsberichterstattung

Was sind die besonderen Herausforderungen?

Die EU-Batterieverordnung bringt besondere Herausforderungen mit sich, die Aufmerksamkeit erfordern:

  • Transparenz bei der Berechnung des CO2-Fußabdrucks,
  • Austausch von CO2-Daten in der gesamten Lieferkette zur genauen Bewertung und Minimierung der Umweltauswirkungen von Batterien,
  • Verständnis des spezifischen Gehalts von Rohstoffen wie Nickel, Kobalt, Blei und Lithium in Batterien,
  • Überprüfung des Recyclingstatus dieser Rohstoffe.

Die Bewältigung dieser Herausforderungen erfordert die Zusammenarbeit verschiedener Parteien, die Einführung wirksamer Rückverfolgungssysteme, transparente Berichterstattungsmethoden und die Anwendung verantwortungsvoller Praktiken für Beschaffung und Recycling. Diese Bemühungen zielen darauf ab, eine nachhaltige und umweltfreundliche Produktion und Nutzung von Batterien zu gewährleisten.

Wie können wir Ihnen helfen?

Gemeinsam mit Experten aus namhaften großen, mittleren und kleinen Unternehmen mit Erfahrung in der Nachhaltigkeitsberichterstattung haben wir eine Softwarelösung entwickelt, die Ihnen die Umsetzung der neuen Richtlinie erleichtert.

  • Wir erleichtern den Datenaustausch mit Lieferanten und sorgen dafür, dass notwendige Informationen aus der Lieferkette korrekt und ohne zusätzlichen Aufwand ankommen.
  • Wir ermöglichen es Ihnen, den Informationsanfragen Ihrer Kunden nachzukommen und gleichzeitig geschäftskritische Informationen über Ihre Lieferkette vor dem Zugriff der Datenempfänger zu schützen.
  • Wir erklären die neuen Normen zügig und helfen bei den Berechnungen. So entlasten wir Sie und Ihre Lieferanten von mühsamen Arbeitsschritten und vereinfachen die Dateneingabe.

Verwandte Inhalte

Los geht's!

Nutzen Sie unsere umfassende ESG-Plattform und stellen Sie sicher, dass Sie gesetzeskonform handeln und eine erfolgreiche ESG-Strategie etablieren.