kanada-annimmt-tcfd-empfehlungen
Artikel
ESG Reporting

TCFD in Kanada - Empfehlungen angenommen

Juli 24, 2023

Kanada ist das letzte G20-Land, das die Empfehlungen der Task Force on Climate-related Financial Disclosures(TCFD) in den Klimaplan der Regierung aufgenommen hat. In einem Mandatsschreiben hat die kanadische Regierung ihre Verpflichtung bekräftigt, bis 2050 eine Netto-Null-Emission zu erreichen. Außerdem hat sie verschiedene Klimaziele bis 2030 gesetzlich verankert, darunter die Anwendung des TCFD-Rahmens für klimabezogene Finanzinformationen. Dies ist Teil eines umfassenderen Pakets von Mandaten, die dazu dienen, Kanadas Kohlenstoffumstellung und Klimaanpassungsstrategie zu beschleunigen.

Was bedeutet das für die Unternehmen?

Das Büro des Premierministers hat eine neue Vorschrift erlassen, die bestimmte Organisationen, Pensionsfonds und Regierungsbehörden in Kanada verpflichtet, die TCFD-Richtlinien zu befolgen. Diese Regeln gelten für etwa 910.000 Beschäftigte in Branchen wie:

  • Bankwesen,
  • Transport,
  • Telekommunikation,
  • Ausstrahlung,
  • Postdienste,
  • Rohrleitungen
  • Futtermittel-, Mehl-, Saatgut- und Getreidesektor.

Unternehmen in diesen Bereichen werden ihre Berichterstattung anpassen müssen, um die TCFD-Standards zu erfüllen, und diese Anforderung beginnt 2024.

Worauf bezieht sich das Mandat?

Im Mandat sind keine detaillierten Anforderungen festgelegt worden. Es ist jedoch zu erwarten, dass die Anforderungen denen des Vereinigten Königreichs und der EU ähneln werden. Die in den Anwendungsbereich fallenden Unternehmen müssen nämlich die vier Säulen der TCFD-Empfehlungen erfüllen:

  • Steuerung von Klimaangelegenheiten;
  • Strategien zur Anpassung an den Klimawandel;
  • Management von Klimarisiken;
  • und die Messgrößen und Ziele, die zur Steuerung dieser Risiken und Chancen verwendet werden.

Gemäß TCFD ist die Offenlegung von Scope-1- und Scope-2-Emissionen verpflichtend und wird wahrscheinlich Teil der kanadischen Anforderungen sein, wobei die Offenlegung von Scope-3-Emissionen aufgrund der Schwierigkeit der Datenerhebung möglicherweise schrittweise eingeführt wird. Da das Mandat auf einen Querschnitt der kanadischen Wirtschaft und der öffentlichen Unternehmen abzielt, muss es flexibel genug sein, um verschiedenen Sektoren gerecht zu werden.

Es ist durchaus möglich, dass die ergänzenden Leitlinien des TCFD verwendet oder referenziert werden, um sektorale Leitlinien zu erstellen:

  • Energie,
  • Materialien und Bauwerke,
  • Verkehr und Landwirtschaft,
  • Lebensmittel und Forstprodukte.

Szenarioanalysen (Zukunftsprojektionen auf der Grundlage von Daten und wissenschaftlichen Erkenntnissen) sind eine zentrale Empfehlung der TCFD. Die Szenarioanalyse hilft Unternehmen bei der Entwicklung von Anpassungsstrategien als Reaktion auf plausible Zukunftsszenarien und beim Stresstest der Widerstandsfähigkeit des Unternehmens.

Klimabezogene Risiken und Chancen müssen im Rahmen des Risikomanagements der Unternehmen berücksichtigt werden, und die finanziellen Auswirkungen dieser Risiken sollten in den Jahresabschlüssen oder Jahresberichten berücksichtigt werden.

Eine verpflichtende Klimaberichterstattung bildet die Grundlage für das Verständnis von Klimarisiken und -chancen, für das Benchmarking von Klimaschutzplänen und -strategien sowie für die Weiterentwicklung von Übergangsplänen. Ein anerkanntes internationales Rahmenwerk wie die TCFD erleichtert den Vergleich zwischen Unternehmen, und wir können davon ausgehen, dass weitere G20-Staaten diesem Beispiel folgen werden.

Neuseeland war das erste G20-Land, das eine verbindliche TCFD-Berichterstattung gesetzlich vorgeschrieben hat, gefolgt von Großbritannien und Frankreich. Die US-Börsenaufsichtsbehörde (Securities and Exchange Commission) will ebenfalls noch in diesem Jahr Vorschriften erlassen. Gemessen am Volumen steht Japan an erster Stelle bei der Zahl der TCFD-Berichterstatter.

Wie wir Ihnen helfen

  • Wir erläutern die TCFD-Empfehlungen und helfen Ihnen zu verstehen, welche Daten Sie sammeln müssen, um das Mandat zu erfüllen.
  • Wir führen Sie durch die Daten, die Sie für die TCFD-Offenlegungen benötigen, mit konformen Rahmenwerken, die durch Leitfragen und ein Analyse-Dashboard ergänzt werden.
  • Wir vereinfachen die Erfassung von ESG-Daten in Ihrem Unternehmen, indem wir eine zentrale Plattform und Integrationen in ERP, HRM, CRM, EMS usw. anbieten, um die Datenerfassung zu automatisieren.
  • Wir erleichtern die Datenerfassung bei Ihren Lieferanten und sorgen dafür, dass relevante Informationen wie Scope-3-Emissionen aus Ihrer Lieferkette vollständig und korrekt ankommen. Wir übernehmen die Last des Informationsaustauschs mit Ihren Lieferanten.
  • Wir helfen Ihnen bei der Erfüllung der Informationsanforderungen von Regulierungsbehörden und gewährleisten den Schutz geschäftskritischer Informationen, z. B. über Ihr Lieferantennetz.

Verwandte Inhalte

Los geht's!

Nutzen Sie unsere umfassende ESG-Plattform und stellen Sie sicher, dass Sie gesetzeskonform handeln und eine erfolgreiche ESG-Strategie etablieren.